Auf der digitalen Bürgerversammlung am Dienstag, den 16. März 2021 verlas Bürgermeisterin Konwitschny im Namen aller Fraktionen folgende Stellungnahme zum Kiesabbau:

 

“Seit Ende Februar erreichen uns zahlreiche Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern, die ihre große Sorge äußern, dass von unserer Seite her dem Kiesabbau zu wenig entgegen gesetzt wird.

Die kürzlich vom Kiesabbauer angebrachten Flatterbänder werden als Versuch interpretiert, inmitten eines laufenden Verfahrens Fakten schaffen zu wollen. Bevor die Entscheidung der Behörde vorliegt und obwohl derzeit Verhandlungen mit dem Unternehmer laufen, befürchten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger – wie auch wir – vom Kiesabbauer vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden.

Mit dieser Erklärung möchten wir Ihnen allen jedoch nachdrücklich versichern, dass auch wir Gemeinderätinnen und Gemeinderäte generell gegen den Kiesabbau in unserer Rodungsinsel sind. Wir werden nach der gegebenen Rechts- und Sachlage so entscheiden, dass wir das Beste für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger erreichen.”

 

 

 

Verwandte Artikel